03.09. Mo   Weiter entlang der Schwarzen Drin bis nach Mazedonien. Hier heißt der Fluss Zrn Drim. An der Grenze durften wir hinter einer Handvoll PKW eine ganze Stunde warten. Wir selbst waren in 2 Minuten abgefertigt. Jetzt steht unser Zelt am Ohrid-See.

 

Grenze Albanien - Mazedonien
Grenze Albanien - Mazedonien
... und wieder die Schwarze Drin...
... und wieder die Schwarze Drin...


04.09. Di  Der Tag an dem wir erfuhren, dass uns nach 32 wunderschönen Jahren unser gepachteter Dauercampingplatz in Raben Steinfeld vom neuen Campingplatz-Besitzer unbegründet gekündigt wurde... Solche Nachrichten erhöhen den Erholungswert eines Urlaubs erheblich...
Trotzdem durchquerten wir heute Albanien von Ost nach West über Elbasan, Fierce, Vlorë bis nach Orikum. Abends "Frustessen" Lamm vom Spieß. Anschließend reichlich Raki vor dem Zelt...

 

Mazedonien, Struga, Ohrid-See
Mazedonien, Struga, Ohrid-See
Mittagspause an der Skumbini
Mittagspause an der Skumbini
Am Flussbett der Skrumbini bei Librazhd
Am Flussbett der Skrumbini bei Librazhd
Eine Brücke aus der Osmanen-Zeit. Nirgends verzeichnet und erwähnt... Unsere Entdeckung...
Eine Brücke aus der Osmanen-Zeit. Nirgends verzeichnet und erwähnt... Unsere Entdeckung...
Test der Tragfähigkeit
Test der Tragfähigkeit
Zwei Esel, die sich prächtig verstehen
Zwei Esel, die sich prächtig verstehen


05.09. Mi  Die letzte Nacht war geprägt von wütendem Hin-und Her-Gewälze. Solche kaltherzigen Entscheidungen eines Camping-Kapitalisten sind nicht einfach hinzunehmen...
Da die geplante Besichtigung der riesigen Halbinsel bei Orikum nicht stattfinden konnte (NATO Stützpunkt), fuhren wir über den Llogara-Pass nach Dhëmi zu unserem "Lieblings-Italiener Hotel Pastarella" zum kostenlosen Camping am Strand.

 

Dort unten, ganz hinten in der Sandbucht liegt unser Ziel
Dort unten, ganz hinten in der Sandbucht liegt unser Ziel
Der weiße Punkt in der Mitte des Bildes - das ist Inge auf Fotosafari
Der weiße Punkt in der Mitte des Bildes - das ist Inge auf Fotosafari
Ankümmt... Zelt steht
Ankümmt... Zelt steht


06.09. Do  Wir haben den südlichen Strandabschnitt von Dhërmi erkundet.


Hinten, unter den Bäumen ist auch ein Campingplatz (10€)
Hinten, unter den Bäumen ist auch ein Campingplatz (10€)
Sonnenuntergang, wie wir ihn vom Zelt aus sehen
Sonnenuntergang, wie wir ihn vom Zelt aus sehen


07.09. Fr  Ausflug 25km in den Süden über Himarë (Eis-Essen) nach Qeparo auf der Suche nach einem weiteren schönen Campingplatz. Nüscht Besseres gefunden...


 

Mittig am Berg - Hodhas U-Boot Bunker
Mittig am Berg - Hodhas U-Boot Bunker
... immer nur Gras...
... immer nur Gras...
Abschied von unserer heutigen Badestelle
Abschied von unserer heutigen Badestelle


08.09. Sa  Heute Nacht ging es rund. Ab 22 Uhr Wetterleuchten und von 01:00 bis 02:30 Gewitter vom Feinsten. 2 Einschläge im 100m Bereich, da bebte der Strand. Inge saß rechtzeitig im Auto, nur mir Trottel war das noch zu früh... Bin erst im Wolkenbruch hinterher, als das Schlimmste vorbei war.
Das Zelt hat dicht gehalten und so sind wir 30km weiter in den Süden nach Borsh. Es gab einen kleinen "albanischen" Campingplatz mit Blick auf das Meer (10€). Für den Rest des Tages war Schlemmen und Baden angesagt.

 

Abschied von Dhërmi
Abschied von Dhërmi
Unterwegs
Unterwegs
Unser Zeltplatz in Borsh mit Blick auf Schafe und Meer
Unser Zeltplatz in Borsh mit Blick auf Schafe und Meer

09.09. So  Kleine Wanderung durch den Olivenhain hinter dem Campingplatz. Anschließend Wildwest-Baden mit Mustangs am Strand.

 

Rentnerversuch eines Selfies
Rentnerversuch eines Selfies
???
???
Unser Campingplatz in Borsh
Unser Campingplatz in Borsh
Strandbar mit Frischmilchtheke
Strandbar mit Frischmilchtheke
Wilde Mustangs am Strand = Albanien pur
Wilde Mustangs am Strand = Albanien pur
Horseboy mit 1/3 der Pferde
Horseboy mit 1/3 der Pferde
fertisch vom Pferde treiben
fertisch vom Pferde treiben


10.09. Mo   Ausflug zum Bunec-Beach bei Piqeras. Albanien ist im Aufbruch - zumindest werden die Strandbars und Restaurants geräumt. Der Winter steht vor der Tür.

 

No way für unseren Sporti. Die Straße geht noch 83km bis Vlorë durch die Berge
No way für unseren Sporti. Die Straße geht noch 83km bis Vlorë durch die Berge
Das Abendessen kann kommen
Das Abendessen kann kommen


10.09. Mo   Ausflug zum Bunec-Beach bei Piqeras. Albanien ist im Aufbruch - zumindest werden die Strandbars und Restaurants geräumt. Der Winter steht vor der Tür.

 

Borsh (blauer Punkt) Sarande - Delvine - usw.
Borsh (blauer Punkt) Sarande - Delvine - usw.
Hinter Delvine
Hinter Delvine
15km ursprüngliches Albanien
15km ursprüngliches Albanien
An der Blue Eye Quelle. Hier aßen wir das zäheste Lamm, ganz frisch, voll Bio...
An der Blue Eye Quelle. Hier aßen wir das zäheste Lamm, ganz frisch, voll Bio...
...???
...???
Da unten steht unser Zelt
Da unten steht unser Zelt
Links unten im Bild ist der Eingang zum Campingplatz
Links unten im Bild ist der Eingang zum Campingplatz