Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 13. Juni 2014

§ 1 Allgemeines
Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil der vom jeweiligen Auftraggeber an Herrn Uwe Köhler VuK Videogestaltung und Konvertierung (von jetzt an Auftragnehmer genannt) erteilten Aufträge zur Bearbeitung von Bild- und Videomaterial. Geschäftsbedingungen des Auftraggebers gelten nur, soweit der Auftragnehmer diesen schriftlich zugestimmt hat, ansonsten wird ihnen hiermit ausdrücklich widersprochen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen gelten nur, wenn sie vom Auftragnehmer schriftlich bestätigt wurden. Der Auftragnehmer behält sich vor, einen Auftrag wegen des Inhaltes oder der technischen Form zurückzuweisen.
§ 2 Vertragsabschluß
Das Angebot des Auftragnehmers ist bis zur Auftragsbestätigung freibleibend. Mit der Bestellung gemäß Auftragsformular erklärt der Auftraggeber verbindlich, den Auftrag erteilen zu wollen. In der Auftragsbestätigung durch den Auftragsnehmer werden die zu erbringenden Leistungen und Preise bezeichnet und der voraussichtliche Fertigstellungstermin angegeben. Der Auftraggeber ist zur sofortigen Prüfung der Auftragsbestätigung verpflichtet. Etwaige Abweichungen von seiner Bestellung sind unverzüglich zu rügen. Unterbleibt dies, so richtet sich der Vertragsinhalt nach dem Inhalt der Auftragsbestätigung. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Lieferung der Vorlagen (Filme, Dias, ect.) durch den Auftraggeber. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sowie die Vertragsaufhebung sind nur gültig, wenn sie durch uns schriftlich bestätigt werden. Der Auftraggeber bestätigt in der Bestellung mit seiner Unterschrift, dass er Eigentümer der zum Verarbeiten angebotenen Medien ist und frei darüber verfügen kann und dass die von ihm angebotenen Medien voll funktionsfähig sind. Sollte sich im Nachhinein ergeben, dass dies nicht der Fall ist, ist der Vertrag unwirksam.
§ 3 Lieferung
Der Auftragnehmer liefert an die in der Bestellung genannte Lieferadresse. Für die Lieferung werden Versandkosten erhoben. Die Höhe der Versandkosten wird dem Kunden bei der Bestellung mitgeteilt.
§ 4 Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt, Preise
Versand erfolgt nur gegen Vorauszahlung oder per Nachnahme. Selbstabholung nur gegen Barzahlung. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum vom Auftragnehmer. Die Lieferung der Waren erfolgt zu den am Tag des Vertragsschlusses gültigen und auf dem Bestellschein abgedruckten Preisen. VuK unterliegt der Kleinunternehmerregelung und somit weisen die Preise keine Umsatzsteuer aus.
§ 5 Gewährleistung
Bei allen Waren aus unserem Shop bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte. Gewährleistung erfolgt bei technischen Mängeln (z.B. Nichtlesbarkeit der erstellten DVD). Der Auftragnehmer wird die reklamierte DVD auf mehreren DVD-Playern überprüfen. Sollten die reklamierten DVD dort lesbar sein, liegt es am Abspielgerät des Auftragnehmers. Es ist davon auszugehen, dass der Auftraggeber bei der Bestellung die falsche DVD-Art ausgewählt hat oder dass sein Abspielgerät keine computererstellten DVD abspielen kann. Die Reklamation wird in diesem Fall nicht anerkannt. Gewährleistung wird ebenfalls ausgeschlossen, wenn die erstellten DVD nach den Vorgaben des Käufers angefertigt wurden (Digitalisierungen, Scannen, Nachbearbeitung, Videoschnitt etc.) und auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Eine Gewährleistung erfolgt auch nicht, wenn dem Auftraggeber die künstlerischen Ausgestaltung (Musik, Schriftarten, Gestaltung Cover etc.) nicht zusagt. Sofern der Auftragnehmer, die in einem Mangel liegende Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat, ist der Auftraggeber nicht zum Rücktritt vom Vertrage berechtigt.
§ 6 Haftung
Der Auftraggeber übernimmt den Versicherungsschutz für das an den Auftragnehmer zur Bearbeitung übergebene Film- oder Bandmaterial. Der Auftragnehmer garantiert höchste Sorgfalt im Umgang mit dem anvertrauten Film- oder Bildmaterial, übernimmt jedoch keine Haftung dafür. Dies bezieht sich auch auf Schäden oder Verlust während des Versands. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung des Auftragnehmers auf den nach der Art des Werkes vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden, insbesondere kein Ersatz für entgangenen Gewinn oder für immaterielle Werte. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter des Auftragnehmers oder seiner Erfüllungsgehilfen. Die Haftung für Schäden durch den Liefergegenstand an Rechtsgütern des Auftraggebers, z.B. Schäden an anderen Sachen, sind jedoch ganz ausgeschlossen.
§ 7 Datenschutz, Datensicherung
Dem Auftraggeber ist bekannt und er willigt darin ein, dass seine für die Auftragsabwicklung sowie Archivierung notwendigen persönlichen Daten in der Kundendatenbank des Auftraggebers gespeichert werden. Diese Verarbeitung geschieht unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG). Sämtliche Daten werden vom Auftragnehmer vertraulich behandelt. Dem Auftraggeber steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Auftragnehmer verpflichtet sich für den Fall des Widerrufes zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten, es sei denn, ein Bestellvorgang ist noch nicht vollständig abgewickelt. Die überspielten Daten bleiben bis zur Mitteilung des Kunden über den Paketeingang gespeichert.
§ 8 Urheberrechte, Strafrecht
Für die Inhalte des übertragenen Filmmaterials zeigt sich der Auftraggeber allein verantwortlich. Bei allen dem Auftragnehmer übertragenen Arbeiten sowie der Archivierung von Filmmaterial werden die erforderlichen Urheber-, Marken- oder sonstigen Rechte des Auftraggebers vorausgesetzt. Alle aus einer etwaigen Verletzung dieser Rechte entstehenden Folgen trägt allein der Auftraggeber. Der Auftraggeber sichert mit Erteilung des Auftrages zu, dass die Inhalte des übertragenen Filmmaterials nicht gegen die Strafgesetze, insbesondere gegen die Vorschriften zur Verbreitung von Kinderpornographie (§ 184 StGB), verstoßen. Sollten dem Auftragnehmer Zuwiderhandlungen gegen diese Zusicherung bekannt werden, wird der Auftragnehmer unverzüglich die zuständigen Strafverfolgungsbehörden einschalten. Der Auftragnehmer bearbeitet KEINE Videos deren Inhalt strafrechtlich relevant ist (Gewaltvideos, Pornographie und ähnliches ). Der Auftragnehmer bearbeitet auch KEINE Spielfilme, auch keine selbst aufgenommenen Spielfilme vom Fernseher. Videos auf die o.g. Fälle zutreffen, werden mit einem Bearbeitungsaufschlag von 10,00€ auf Kosten des Absenders per Nachnahme unbearbeitet zurückgesendet.
§ 9 Erfüllungsort, Gerichtsstand und Anwendbares Recht
Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist Schwerin. Gerichtsstand ist im kaufmännischen Verkehr für alle Streitigkeiten aus Rechtsbeziehungen zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer Schwerin. Bei Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit dieser Geschäftsbeziehung findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
§ 10 Salvatorische Klausel
Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages als unwirksam herausstellen oder nicht durchführbar sein, so wird hierdurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Soweit AGB-Klauseln unwirksam sind, tritt an deren Stelle die einschlägige gesetzliche Bestimmung.